Elektrolader

Emissionsfrei unterwegs

Schäffer Elekrolader nahezu geräuschlos
In Parks, Innenstädten oder Wohngebieten macht sich das emissionsfreie und nahezu geräuschlose Arbeiten mit dem 24e besonders gut. (Bild: Schäffer)
Dieser Artikel ist Teil des bd-Spezials: Garten- & Landschaftsbau.
Weitere Beiträge dazu finden Sie auf unserer Sonderseite.

Als ersten Radlader mit Lithium-Ionen-Technik propagiert Schäffer seinen neuen 24e aus der 0,5-m³-Klasse. Ausgestattet mit zwei Elektromotoren für Arbeits- und Fahrhydraulik arbeitet er besonders wirtschaftlich.

Zur Auswahl stehen je zwei Ladesysteme und Batteriepakete. Der Hersteller setzt dabei auf das Lithium-Ionen-System und verspricht sehr schnelle Aufladezeiten. Verglichen mit Dieselmodellen und anderen Batteriekonzepten soll der 24e zudem spürbare Einsparungen bei den Wartungs- und Betriebskosten ermöglichen. Die Maschine entspricht von außen dem Modell 2445, der mit seinen 45 PS zur 0,5 m3-Klasse gehört. Bei den Leistungsdaten braucht sich der Elektrolader nicht hinter dem Dieselmodell zu verstecken. Denn trotz des niedrigen Einsatzgewichts von 2.450 kg kann der 24e komplette Pflastersteinpaletten verfahren. Beim Beladen von Lkw kommt ihm seine Hubhöhe von 2,50 m zugute. Die Maschine erreicht eine Geschwindigkeit von 20 km/h und lässt sich problemlos auf einem Pkw-Anhänger transportieren.

Unter der Haube ähnelt beim 24e allerdings nichts dem Dieselmodell. Zur Wahl stehen zwei Lithium-Ionen-Batteriepakete. Mit dem Standard-Batteriesystem ist der Lader für die meisten Arbeiten bestens ausgestattet. Mit dem jederzeit nachrüstbaren Power-Batteriesystem verdoppelt sich die Betriebszeit. Zusätzliche Flexibilität versprechen die beiden Ladesysteme: Schäffer bietet serienmäßig ein On-board-Ladegerät, das mit einem üblichen 230-V-Stromanschluss betrieben wird. Besonders schnell aber geht das Aufladen mit einem externen Ladegerät mit 400 V Eingangsspannung: In nur 30 Minuten wird das große Power-Batteriesystem auf 80 Prozent geladen. Damit hat der Fahrer mit einer raschen Ladung etwa über die Mittagspause ausreichend Energie für den gesamten Arbeitstag. Hier kommt ein weiterer Vorteil der Lithium-Ionen-Technik zum Tragen: Die Batterie kann unabhängig vom aktuellen Ladezustand jederzeit geladen werden, ohne dass die Lebenszeit negativ beeinflusst wird.

Schäffer garantiert übrigens eine Laufzeit von 5.000 Ladevorgängen oder fünf Jahre Einsatz – je nachdem, was zuerst eintritt. „Diese lange Einsatzzeitgarantie können wir dank der zukunftsweisenden Technologie geben“, erklärt Friedhelm Brede, Entwicklungsleiter bei Schäffer. „Hinzu kommt, dass die Lithium-Ionen-Batterien absolut wartungsfrei sind, keine Gefahren von Blei oder Schwefelsäure ausgehen und der 24e auch bei niedrigen Temperaturen seine Arbeit zuverlässig verrichtet.“ Die möglichen Einsparungen beim Einsatz eines Elektroladers mit Lithium-Ionen-Technologie folgen aus dem erheblich geringeren Wartungsaufwand als beim Dieselmodell, aus einem höheren Wirkungsgrad und den geringeren Energiekosten pro Betriebsstunde.

 

Galabau: Halle 7, Stand 130