Volvo Kurzheckbagger
Bagger

Kurzheckbagger mit hoher Grableistung

Der ECR88D hat keine Angst vor Nähe. (Bild: Volvo)

Der Volvo ECR88D ist extrem kompakt und kommt deshalb auf der Baustelle überall hin. Dabei steht er in Sachen Grableistung, Reiß- und Ausreißkraft sowie Hubkapazität seinen größeren Kollegen in nichts nach.

Dank seines automatischen Zweigangbetriebs für eine optimale Traktion und eines hydraulischen Pedals zur akkuraten Spursteuerung ist der überarbeitete Volvo-Kurzheckbagger ECR88D auf engen Baustellen genau in seinem Element. Denn wegen seines extrem schmalen Aufbaus schwenkt das Heck nicht über die Kettenbreite des Unterwagens hinaus. Damit kann die Maschine sehr dicht an Objekte heranfahren. Durch den kleinen Front-/Heckradius lässt sich zum Beispiel an Autobahnen auf nur einer Spur arbeiten, ohne die zweite Fahrbahn sperren zu müssen. Den ECR88D gibt es mit einteiligem Ausleger (optional zweiteilig) sowie verschiedenen Stielen und Löffeln. Verfügbar ist zudem ein breiteres Planierschild mit 600-mm-Stahlkette. Dank seines dreiteiligen, verstärkten, hochfesten X-Rahmen-Unterwagens ist der Bagger robust und zuverlässig auch bei rauen Arbeitsbedingungen. Für die D-Serie bietet Volvo eine Vielzahl optionaler Schnellwechsler sowie ein erweitertes Sortiment an Anbaugeräten.

Volvo Kurzheckbagger
Trotz seiner extremen Kompaktheit bietet der Kurzheckbagger reichlich Komfort für den Fahrer. (Bild: Volvo)

Der neue 43-kW-Vierzylindermotor der Stufe Tier 4f/Stufe V hat ein Abgasnachbehandlungssystem (EATS) für weniger Emissionen und reibungslosen Betrieb auch während der Regenerierung. Das längere DPF-Reinigungsintervall von bis zu 6.000 Stunden verringert die Gesamtbetriebskosten. Ein automatisches Leerlaufsystem reduziert die Motordrehzahl, wenn für 3 bis 20 Sekunden (am Display voreingestellt vom Bediener) keine Bedienelemente aktiv sind. Zwei weitere Funktionen sind für den bemerkenswert geringen Kraftstoffverbrauch verantwortlich: die automatische Motorabschaltung, die nach 2 bis 60 min Inaktivität ausgelöst werden kann sowie der kraftstoffsparende Eco-Modus.

Die Maschine punktet dank optimierter Hydraulik- und Pumpströme zudem mit schnellen Zykluszeiten und hervorragender Grableistung. Sie kann schnell in Position gebracht werden, Schwenk- und Versatzbewegungen lassen sich simultan über einen präzisen, einfach zu bedienenden Joystick steuern.

Obwohl sie extrem kompakt sind, bieten die ECR-Bagger der D-Serie dem Bediener einiges an Komfort. Die ROPS-Kabine im modernen Design ermöglicht mit großen Flachglasscheiben eine gute Rundumsicht. Sie ist ausgestattet mit verstellbarem Sitz, sehr guter Vibrations- und Geräuschdämmung, ergonomischen Armlehnen, optimal angeordneten Bedienelementen und üppigem Fußraum. Ein optionales Pedal für den Versatz des Auslegers erlaubt das simultane Versetzen von Ausleger und Anbaugerät. Weitere Optionen sind die LED-Beleuchtung und ein Regenvisier, das den Bediener bei offener Frontscheibe vor Nässe schützt.

Der ECR88D ist leicht zu warten, denn alle Wartungs- und Reinigungspunkte sind vom Boden aus zugänglich und unter einer großen, weit öffnenden Haube mit Verschluss in Gruppen angeordnet. Auch die Schmierpunkte von Ausleger und Stiel sind gut zu erreichen, in der Regel bedarf es nur alle 10 bis 50 Stunden einer Schmierung. Eine weitere nützliche Funktion ist das optional erhältliche Telematiksystem Care-Track von Volvo. Nach einer Selbstdiagnose benachrichtigt es den Bediener oder den Flottenmanager im Büro, wenn ein Fehler auftritt. Es überwacht auch den Kraftstoffverbrauch und die Serviceintervalle.

Bauma: FM.714