Traktor

Spezieller Luxus für große Europäer

Yanmar YT2-Traktor
(Bild: Yanmar)
Dieser Artikel ist Teil des bd-Spezials: Garten- & Landschaftsbau.
Weitere Beiträge dazu finden Sie auf unserer Sonderseite.

Beim neuen YT2-Traktor hat Yanmar (Halle7, Stand 402) den Fokus auf Fahrerkomfort, Wartungsfreundlichkeit und Vielseitigkeit im Einsatz gelegt. Die original ab Werk verbaute Yanmar-Kabine wurde von den Japanern eigens für große westeuropäische Fahrer entwickelt. Entstanden ist eine luxuriöse und geräumige Kabine mit bester Rundumsicht und 2,08 m Durchfahrtshöhe. Große, weit öffnende Türen und der smarte Flachboden erleichtern den Einstieg. Optional gibt es auch einen luftgefederten Fahrersitz. Die abfallende Motorhaube gewährt maximale Sicht auf die Frontanlagen. Die Kabine mit < 82 Db(A) ist serienmäßig mit Heizung, integrierter Klimaanlage, Heckscheibenheizung und Frontscheibenwischer ausgestattet. Der optionale Heckscheibenwischer und die Kotflügel vorne stellen eine klare Sicht nach vorne und hinten sicher. Der Common-Rail-Dieselmotor mit drei Zylindern, 1642 cm3 und 35 PS in der niedrigen Schadstoffklasse 5 verbindet durch seine elektronische Mehrstufen-Direkteinspritzung ein hohes Drehmoment mit niedrigem Kraftstoffverbrauch. Yanmars selbst entwickelter Partikelfilter verfügt über ein langes Wartungsintervall von 6000 Stunden. Der YT2 lässt sich mit der sanften 2-Pedalanlage und der hydraulischen Servolenkung sehr komfortabel fahren. Drei Fahrgeschwindigkeitsbereiche bieten komfortable Einstellungen für jede Aufgabe. Der Fahrzeugantrieb über das hydrostatische Getriebe ermöglicht einfaches Fahren ohne Gangwechsel von 0 bis 31 km/h, und das elektronisch betätigte Allrad-Nassbremssystem sorgt für sicheres Anhalten in jeder Situation. Das automatische System mit zwei Geschwindigkeiten ermöglicht extrem enge Wendemanöver, ohne den Erdboden zu beschädigen. Die Hubkapazität beträgt 1300 kg am Heck. Eine höhere Effizienz und sanfte Leistung der Zapfwelle werden durch das optionale Zuidberg-Fronthubsystem und die direkt vom Motor angetriebene Frontzapfwelle mit Sanftstartfunktion erreicht.