Akku-Leiter-Lift von Geda
Basilika St. Peter Dillingen

Materialaufzug von Geda unterstützt Renovierung

Der Akku-Leiter-Lift von Geda befördert sämtliche Kirchenschätze in Dillingen sicher auf die 9 m hohe Empore. (Bild: Geda-Dechentreiter)

Bei der Innensanierung der Basilika St. Peter in Dillingen mussten wertvolle, zum Teil jahrhundertealte Bilder, Statuen und andere Kunstgegenstände auf der Kirchenempore zwischengelagert werden. Den sicheren Transport der sensiblen Fracht ermöglichte ein akkubetriebener Materialaufzug von Geda. Der schnell aufgebaute Akku-Leiter-Lift befördert Lasten bis 120 kg.

Die Basilika St. Peter wurde zwischen 1619 und 1628 errichtet und gehört zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Dillingen an der Donau. Neben dem Augsburger Dom ist die Basilika auch Weihe- und Grabkirche der Augsburger Bischöfe. Mit einer Länge von gut 54 m und einer Breite von 22 m hat das Gotteshaus die Grundmaße einer Kathedrale. Bis zum Deckengewölbe sind es über 20 m. Dieses drohte allerdings herunterzustürzen, denn das schwere Dach drückte die Mauern der Kirche immer mehr nach außen.

Im ersten Bauabschnitt der 2015 gestarteten Sanierungsarbeiten galt es daher, die dreischiffige Hallenkirche zu stabilisieren: Fünf Spannanker aus Stahl halten nun die beiden Kirchenseiten zusammen. Der Dachstuhl wurde vom beauftragten Zimmerei-Unternehmen Schwertberger aus Donaualtheim fachmännisch ausgebessert und verstärkt. Stahlträger und Stahlseile unterstützen nun die 390 Jahre alten Holzbalken. Das Dach erhielt neue Ziegel, und auch der Turm wurde im ersten Bauabschnitt aufwendig saniert.

Nach der Behebung der statischen Probleme ging es an die Innenrenovierung der Basilika. 2,5 Mio. Euro sind hierfür veranschlagt. Stuck und Wandmalereien sollen erhalten bleiben und ihre alte Leuchtkraft zurückbekommen. Ebenso stand die Restaurierung wertvoller, zum Teil jahrhundertealter Bilder, Statuen und weiterer Kunstgegenstände an. Um während der laufenden Sanierungsarbeiten Schäden an den Kunstwerken zu vermeiden, wurden sämtliche Gegenstände sicher verpackt und auf der Empore der Basilika zwischengelagert.

Akkubetriebener Aufzug von Geda-Dechentreiter
Kabelloser Transport: Bis 120 kg kann der akkubetriebene Materialaufzug belastet werden. (Bild: Geda-Dechentreiter)

Zur Beförderung der empfindlichen Fracht griffen die Experten auf eine clevere Transportlösung zurück: Zum Einsatz kam ein akkubetriebener Materialaufzug von Geda-Dechentreiter. Von nur einer Person in knapp fünf Minuten aufgebaut, befördert der Akku-Leiter-Lift mithilfe eines leistungsstarken 24 V/10 Ah-Li-Ion-Akku-Antriebs und drei verschiedenen Lastbühnen sämtliche Materialien bis 120 kg. Dabei geht es per Knopfdruck auf der praktischen Funkfernbedienung von 0 auf 15 m/min. Die Steuerung des Materialaufzugs kann optional auch über eine Smartphone-App erfolgen.

Beim Einsatz in der Dillinger Basilika überzeugte die Verantwortlichen neben dem schnellen Aufbau auch die handliche und dennoch stabile Bauweise. Die Lastbühne hielt die wertvollen Gemälde während des Transports auf die in 9 m Höhe gelegene Empore sicher an Ort und Stelle. Außerdem praktisch: Durch die Kombination der Bock- und/oder der Anlegeleiter in Verbindung mit dem Leiterverbinder-Set können stufenlos Höhen von 2,1 m bis 10 m erreicht werden. Selbst wenn der Akku-Leiter-Lift nicht benötigt werden sollte, ist die robuste Leiter als herkömmliche Baustellenleiter flexibel einsetzbar. Alle Leitern des Systems werden in Deutschland hergestellt.